Netcologne-Netz lag stundenlang lahm

Gerade im Heise-Ticker gelesen:
Netcologne-Netz lag stundenlang lahm

Also ehemaliger, recht zufriedener Kunde bei NetCologne hat mich diese Meldung interessiert.

Was ich jedoch verwunderlich finde, die angegebene Ursache:

Ursache des Fehlers war nach Angaben von Netcologne ein Kurzschluss mit Rauchentwicklung in einem Server, der zu einer Zwangsabschaltung führte. Das vorhandene Redundanzsystem sprang nicht ein, was dazu führte, dass das System in einen undefinierten Zustand geriet und manuell wieder hochgefahren werden musste. Die Technik sei derzeit damit beschäftigt, eine genaue Analyse des Vorfalls vorzunehmen, berichtete Krüger.

Den Kommentaren bei Heise kann man entnehmen das es wohl der Radius-Server war.
Ich frage mich jedoch warum das nur ein Server war/ist, und warum der angebliche Redundante nicht angesprungen ist…
Und wenn ein Server wirklich abgeraucht ist, ist es doch ein leichtes der Hotline bescheid zu geben damit die den Kunden eine vernünfitge Ansage machen können. Aussage war ja das man nicht wüsste woran es läge.
Aber vermutlich hätten die meisten Kunden das so oder so nicht verstanden.




Trackback-Url Trackback

1 Kommentar für “Netcologne-Netz lag stundenlang lahm”

  1. www.gravatar.com
blog stats