Movable Type 4 – kurz angetestet

mt4-bug-mt-white.pngGerade habe ich bei Techcrunch gelesen das Moveable Type 4 als Final erschienen ist.

Da ich damals mit MT angefangen habe konnte ich nicht widerstehen und habe mir MT4 auf mt.discobeats.de installiert.

Im Vergleich zu WordPress kommt MT mit verdammt vielen Dateien und Ordnern daher, und auch die Aufteilung in ein CGI-BIN und ein MT-Static Verzeichniss machen MT nicht einfach zu handeln, wenn man es nicht schon mal gemacht hat.
Diese Aufteilung ist eine Besonderheit von MT welche jedoch Performancetechnisch einige Vorteile bietet, denn das Blog wird nicht bei jedem Seitenaufruf dynamisch generiert sondern wird statisch abgelegt. Nachteil, bei Änderungen am Theme z.B. muss alles einmalig neu generiert werden.

Nach dem Upload und dem Ändern der Konfigurationsdatei wird man recht nett durch den Installer geführt um die Angaben zum Blog zu machen.
Auch hier wieder leichte Verwirrung bezüglich der Blog-URIs / Pfade, da MT von Hause aus für Multiblogs ausgelegt ist.
Hier gefällt mir besonders das der Installer Rückmeldung gibt was er gerade tut.

Danach gelangt man ins Backend im CGI-BIN welches in der Version 4 übersichtlicher wirkt, jedoch für einen WordPress-Nutzer leicht verwirrend ist ,da nicht alles von der Topnavigation aus aufgerufen wird.

MT4 ist verdammt viel mit Ajax vollgestopft, was ja eigentlich trendy ist, jedoch für Leute ohne aktivierten Java oder hinter einem sehr restriktivem Proxy 😉 garnicht so der Hit sein kann, vielleicht sogar fatal für Sixappart, da MT sich ja doch schon in richtung Business bewegt.
Aus diesem Grunde konnte ich z.B. keine Themes auswählen oder meine WP-Postings importieren, da man zwingend ein Blog auswählen muss in welches importiert wird (Stichwort Multiblogs), obwohl MT4 einen Importer für das WP-Exportformat mitbringt.

Ich denke ich werde mich nachher nochmals damit beschäftigen, mein WP-Blog importieren, Themes austesten und mir die Plugins mal anschauen.

Einen Umstieg halte ich jedoch für unwahrscheinlich, dafür habe ich WP zu sehr lieben gelernt.

*Update*
Gerade noch mal mit rumgespielt, sagt mir aber garnicht zu.
Scheint mir zu verbuggt und unübersichtlich.
I LOVE WordPress 😛




Trackback-Url Trackback

1 Kommentar für “Movable Type 4 – kurz angetestet”

  1. www.gravatar.com
blog stats