iTrip Nano – FM Transmitter

iTrip
Dieses schnuckelige Gerät (Griffin ITrip) war eigentlich ausschlaggebend für den Kauf des Ipod.
Die Idee: Einfach kabellos im Auto Musik hören.

Aber nach ein paar Tagen muss ich sagen, 100%tig ist dieses Gerät nicht.

Ich denke es ist am besten wenn ich erstmal einfach pro und conrta aufführe.

Positives:
– Schöne Optik
– Weder gross, noch schwer
– Bedienung via Ipod-Display
– Kabel
– Passt zum Gesamtbild des Ipod

Negatives:
– Die Qualität ist vom Autoradio abhänig (zb. bei einem Kennwood okay, bei einem Sony nur im Mono-Betrieb erträglich)
– Der Stromverbrauch ist sehr massiv
– Neigt sehr stark zum übersteuern
– Hält nicht vernünftig im Ipod, sprich löst sich öfters leicht von den Kontakten und wird dann entweder leiser, oder schaltet den Ipod auf Pause.

Okay, von 40€ kann man keine Wunder erwarten, doch habe ich mir mehr erhofft.
Es wäre zum Beispiel besser wenn die Ipod-Lautstärke fest eingestellt wäre im ITrip-Betrieb, weil wenn man den Ipod zu laut stellt kommt aus dem Autoradio nur noch Müll. Auch die Tatsache des “lösens” ruft anscheindend die “Abkoppel-Funktion” auf, welche den IPod dann auf Pause schaltet.
Der ITrip ist ein netter Ansatz, aber muss noch gewaltig verbessert werden. Aber im Vergleich zu anderen Transmittern, welche hässlich unten dran hängen mit seperatem Display, ist der ITrip doch eine überlegung wert.

Ich werde mich jetzt doch auf die Suche begeben nach einem Festeinbau, sei es mit direktem einschleifen im Radio, oder via Cincheingänge des CD-Wechslers.




Trackback-Url Trackback

1 Kommentar für “iTrip Nano – FM Transmitter”

  1. www.gravatar.com
blog stats