DRM bei Ladekabeln?

Ladegerät
Ich habe mir dieser Tage dieses Set bei T-Mobile geholt, weil mir das Ladegeräthinundherschleppen auf den Sack ging.
Dieses set beinhaltet ein Ladegerät für im Auto und eins für die normale Steckdose. Aber nur EIN Kabel 🙁
Aber da der Disco kein dummes Kind ist, schnell bei den Telefönern nebenan die beiden Stecker und 1m Leitung geholt, orginalkabel durchgepiepst, neue Leitung gecrimpt/angelötet und eigentlich fertig….

Pustekuchen! Sicherheitshalber habe ich die Spannung gemessen. Orginalkabel: 5,3V Mein Kabel: 2,9V
Sehr merkwürdig.
Also rüber zu den Elektronikern, und die haben sogar mal mit nem Oszi gemessen ob nicht irgendwelche elektronischen Bauteile in einem der Stecker verbaut sind, aber auch Fehlanzeige.
Das einzige was noch sein könnte wäre evt. paarig verdrillte Adern in dem Kabel welche dann irgendwelche elektronische beeinflussung hervorrufen, welche das Netzteil benötigt um voll durchzuschalten. Ist aber ziemlich unwahrscheinlich, aber was ist heute noch normal.

Wen dem wirklich so ist, das dieses Stück Kabel einen “Kopierschutz” hat, dann gute Nacht….




Trackback-Url Trackback

2 Kommentare für “DRM bei Ladekabeln?”

  1. www.gravatar.com
  2. www.gravatar.com
blog stats