Dirty Dancing

An meinem Burtzeltag waren wir in Hamburg in Dirty Dancing.

Voller Vorfreude und Erwartungen sind wir in die Neue Flora und haben uns auf ein geniales Musical gefreut.

Um es kurz zu machen. Ich war sehr enttäuscht.
Okay, es ist wahrscheinlich wirklich nicht einfach einen Film auf einer kleinen Bühne so umzusetzen das keine Umbaupausen entstehen, aber dort haben sie es so gelöst das die Darsteller/Statisten die ganze Zeit über die Bühne gewuselt sind und Gegenstände positioniert haben etc. Dadurch das teilweise soviel Gewusel auf der Bühne war musste man echt suchen wer da gerade spricht.
Sprechen ist der nächste Punkt. Bis auf Ausnahmen war alles gesprochen, quasi Theater mit lauter Musik.
Es ist schwer wiederzugeben wie schlecht die “Schnitte” der Szenen rüberkamen. Da wird ein Bett reingerollt, 3 Worte gesprochen und zack…wieder raus das ganze, rumgewusel und neue Szene.

Dann wurden teilweise “Dialoge” eingebaut welche zwar lustig wirkten, aber nicht dazu passten. Oder wurde Jonny im Film als Arschloch bezeichnet? Oder hat die Frau von dem Zocker “Ich blies dem Jäger das Horn” geträllert?

Die Schlusszene hat natürlich alles wieder rausgerissen und richtig Stimmung im Saal gemacht. Obwohl Jonny und Baby bei der Hebefigur fast umgekippt wären *gg*

Unterm Strich:
Wir haben es gesehen, aber nicht nochmal. Dann doch lieber ein 7tes mal Starlight Express!!!!

Trotzdem DANKE an Mama




Trackback-Url Trackback

1 Kommentar für “Dirty Dancing”

  1. www.gravatar.com
blog stats