Das aus für den Sidekick / Hiptop

SidekickAuch wenn ich nun seit 2 Jahren keinen Sidekick benutze hängt mein Herz immernoch an diesem Gerät.
Der Sidekick hat ein geniales Konzept geboten und war eine echte Kommunikationsmaschine. Ich hatte noch kein Gerät mit welchem ich so schnell tippen konnte, welches derart gut in den Händen lag und mit welchem ich mich in Lichtgeschwindigkeit durchs Menu, mittels Shortkeys, hangeln konnte.

Leider wird der Betrieb der dahinterliegenden Server zum Ende des Jahres eingestellt und somit bleibt nurnoch das Telefonieren und SMS schreiben mit den Geräten. Traurig aber wahr.
In USA wird der Betrieb weiter aufrecht erhalten, dort scheint der Absatz vermutlich besser zu sein.

T-Mobile schiebt den “schwarzen Peter” auf den Betreiber Danger, aber leider ohne weitere Aussage.
Meiner Meinung nach liegt der schwarze Peter ganz klar bei T-Mobile.
Wenn man hier im Blog nach Sidekick sucht wird man einige Beiträge finden wo ich das Verhalten von T-Mobile anmängele das sie Software in Deutschland nicht zulassen.
In den USA kann man / konnte man durch einen recht ansehnlichen Softwarekatalog blättern und “Apps” installieren. In Deutschland jedoch wurde der grösste Teil dessen abgeknipst. Auch Funktionen wurden beschnitten, wie z.B. Klingeltöne als Mp3. Stattdessen konnte man nur grottenschlechte Bezahltöne aus dem T-Mobile Katalog auswählen #fail

Schade drum, war der Sidekick doch der Vorreiter des heutigen Trends, Mobiltelefone die mit dem Interweb verstrickt sind und durch Apps fast unendliche Möglichkeiten eröffen :-P *scnr*

[Via Heise]




    Ähnliche Beiträge

    • Keine ähnlichen Beiträge
Trackback-Url Trackback

5 Kommentare für “Das aus für den Sidekick / Hiptop”

  1. www.gravatar.com
  2. www.gravatar.com
  3. www.gravatar.com
  4. www.gravatar.com
  5. www.gravatar.com

Schreib einen Kommentar


blog stats