Backupwoche bei wordpress-deutschland.org

Pro BackupDiese Woche steht ganz im Zeichen des Backups, und deswegen haben die Jungs von WP-DE http://www.pro-backup.de/ ins Leben gerufen, gleichzeitig mit dem Aufruf etwas über seine persönlichen Strategien und Erfahrungen zu bloggen:

Backups zu haben ist wirklich absolut wichtig.
Diese Erfahrung hat bestimmt jeder schon einmal gemacht, irgendwo dran rumgefummelt, sei es an der Datenbank oder irgendwelchen Dateien, schwubbs…nix geht mehr. Dann ist man wirklich froh wenn man irgendwo noch ein brauchbares Backup hat. Wenn es dann brauchbar ist. Aber dazu später mehr.

Da ich einen Rootserver betreibe kann ich meine Daten relativ einfach sichern.
Alles relevante, nicht nur die Webordner, werden nachts zusammengepackt und auf einen FTP-Server geschoben welcher von meinem Anbieter gesichert wird.
Dadurch habe ich die Backups lokal auf meinem Server und auf dem FTP falls mit dem Server mal garnix mehr geht, was auch schon vorgekommen ist.
Zusätlich zu den Dateien mache ich einen Dump der Datenbanken. Dazu greifen ich auf Automatic MySQL Backup zurück.
Dieses Script extrahiert alle Datenbanken einzeln und legt diese in verschiedene Ordner ab. (Wöchentlich, Monatlich, Jährlich).

Da aber FTP und Server nicht unendlich Platz haben ziehe ich einmal die Woche ein full-Backup runter und archiviere es auf DVD.
Das geht derzeit da die Datenmenge nicht die grösse eines Rohlings übersteigt. Falls die Datenmenge grösser wird helfen nur mehrere Rohlinge -> doof, oder ein Bandlaufwerk -> teuer.

Was natürlich mehr als schlecht ist, wenn das Backup nicht brauchbar ist.
Ist mir vor einigen Wochen passiert, Filesystem auf dem Server daneben, aber diese Fehler über Wochen mitgesichert. Solche Fehler im Backup fallen meist zu spät auf. Aber ich konnte auf ein altes Backup von DVD zurückgreifen und somit alles wieder ans laufen bringen.

Ich bin der Meinung ne andere Chance als sich auf seine Backups zu verlassen hat man nicht.
Auch im prof. Umfeld mit teurer Backupsoftware, Bandlaufwerken und Tapelibraries bleibt dem Admin nicht anderes übrig. Meiner Meinung nach gibt es nichts 100%tiges.
Nullbyte meinte gestern im IRC man könnte das nur durch einen Worstcase-Test testen, aber ich sage genau dann funktionierts, aber jeder kennt Murphy 😛 wenns mal hart auf hart kommt.

Wenn man die Möglichkeiten dazu hat würde ich auf eine Backupstrategie mit Image der Platten und Bandsicherung setzen.
Das ist meiner Meinung nach die schnellste Methode ein System wieder ans Laufen zu bekommen.

Aber auch für Leute die keinen Server betreiben, sondern einfach nur Webspace haben gibt es genügend Möglichkeiten Backups relativ easy zu machen.
Sei es durch Plugins für WordPress, externe Stückchen Software oder einfach manuell.
Wichtig ist in allen Fällen: Hauptsache man macht regelmässig Backups und archiviert diese Vernünftig.




Trackback-Url Trackback

1 Kommentar für “Backupwoche bei wordpress-deutschland.org”

  1. www.gravatar.com
blog stats