Aeon Flux

Gestern Abend waren wir im UCI Hürth und haben uns Aeon Flux angeschaut.
Normalerweise gehen wir immer in Kerpen ins Euromax, aber komischerweise läuft dort Aeon Flux nicht, also ab nach Hüth. Das UCI hat den entscheindenden Vorteil das es dort gesalzenes Popcorn gibt 😛 aber ansonsten ist es dort ziemlich teuer und die Technik da ist auch nicht mehr das was sie mal war. Warum? 20 Minuten lag ne brummschleife vor dem Film….
Zum Film selber: Nunja, in Summe fand ich den schlecht und war froh als er vorbei war.
Es waren einige richtig gute Szenen im Film wo ich dachte “geil gemacht”, aber es waren zuviele Szenen die einfach zu strange und absolut garnicht nachvollziehbar waren. Klar, bei so einem Film sollte man nicht über Sinn und Zweck nachdenken, aber irgendwo versuche ich schon immer zu überlegen was soll das da gerade? Macht das Sinn in irgendeinem Zusammenhang?
Hinzu kamen die Ballerzenen, wo Madame sich zb. im Kreis dreht und munter alles umschiesst, aber die n “Bösen” um sie herrum nur am Ende der Szene einmal treffen. Ich weiss nicht, ich hatte das Bedürfniss nicht hinzuschauen, weil mir das sehr langweilig vorkam und von derben Ballerkrach untermalt wurde.

Wir wären besser in Lord of War gegangen.




Trackback-Url Trackback

1 Kommentar für “Aeon Flux”

  1. www.gravatar.com
blog stats