3 Tage Greylisting – Ich vermisse den Spam

Greylisting - StatistikDurch einen Kommentar habe ich mir Greylisting für den eMailserver noch mal angeschaut.

Was ist Greylisting?

In einfachen Worten:
Der eMailserver täuscht dem versendendem Mailserver einen temporären Fehler vor, spricht nimmt die eMail nicht entgegen, trägt sich jedoch die IP, Absender und Empfängeradresse und einen Zeitstempel in eine Datenbank ein.
Ist der versendende Mailserver RFC-konform, so wird dieser die Zustellung erneut versuchen, mit einem geringen zeitlichen Versatz.
Diesesmal wird die eMail jedoch angenommen weil die Daten (IP und Adressen) in der Datenbank schon vorhanden sind.
Spamschleudern hingegen warten garnicht erst auf eine Quittung das empfangenden Mailservers, bzw. interessiert die nicht die Bohne, ergo wird eine Spamemail in den seltesten Fällen erneut zugestellt und somit einfach vom Greylisting verworfen.

Der einzige Nachteil ist jedoch die Zeitspanne bei der ersten Zustellung einer eMail, typischerweise 10-15 Minuten, teilweise jedoch auch schon mal Stunden, abhängig der Konfiguration des sendenden Mailservers. Dies Betrifft jedoch nur die erste eMail in solch einer IP – Adresskombination.

Greylisting für QMail mit Plesk

Dadurch das Plesk mit QMail als Mailserver arbeitet sind, wie jeder weiss der Plesk kennt, viele Dinge ziemlich Tricky.
Aber dank eines deutschen HowTo von Huschi gibt es immer eine Lösung 🙂
Mit den passenden Packeten ist es relativ easy den Plesk-QMail durch einen modifizierten auszutauschen.
Hat problemlos geklappt. Auf Anhieb sogar!

Um das ganze noch optisch schön zu beobachten und ggf. einzugreifen gibt es im Serversupportforum ein AddOn names Plesk Greylisting Control Panel welches sich als benutzerdefinierter Button in Plesk einbinden lässt.

Plesk Greylisting Control Panel

Schön zu sehen, die Masse an Spamemails und zwischendurch ein grüner Eintrag, diese Mail ist nochmals verschickt worden.

Fazit

In den letzen 3 Tagen sind gerade mal 2 Spams in meinen Postfächern durchgerutscht. Vermutlich auf “verseuchte” Emailprogramme oder ähnliches zurückzuführen, oder halt annähernd intelligente Spamschleudern.
Wie oben im ersten Bild zu sehen beträgt der Spamanteil 95 Prozent aller eMails.
Das muss man sich mal vor Augen halten.

Auch wenn mein Spamassassin super funktioniert hat, ist Greylisting für mich eine Entlastung des Servers geworden, das Leeren und Sichten des Spamordners fällt flach, die Welt ist wunderbar 😛

Aber bisserl vermissen tue ich die Gewohnheit des Spamlöschens schon….




Trackback-Url Trackback

13 Kommentare für “3 Tage Greylisting – Ich vermisse den Spam”

  1. www.gravatar.com
  2. www.gravatar.com
  3. www.gravatar.com
  4. www.gravatar.com
  5. www.gravatar.com
  6. www.gravatar.com
  7. www.gravatar.com
  8. www.gravatar.com
  9. www.gravatar.com
  10. www.gravatar.com
  11. www.gravatar.com
  12. www.gravatar.com
  13. www.gravatar.com
blog stats